IO3 - In Service Training Programme

In-service Training Programm für Ausbilder

Das Berufsbildungsprogramm für Berufsbildungslehrer wird sich an Erwachsenenausbilder, Berufsberater, Arbeitsbeamte usw. richten und 40 Stunden Einführungsmaterial für Spitzenkräfte umfassen. Die Schulungsmaterialien werden entwickelt, um die neu entwickelten Remote-Arbeitsressourcen einzuführen und die neuen Ansätze zu identifizieren und zu erläutern, die erforderlich sind, um die neuen Schlüsselinstrumente effektiv zu nutzen und in die täglichen Aktivitäten zur Unterstützung der Karriere zu integrieren. Der Schwerpunkt dieses Teils des Berufsbildungsprogramms wird darauf liegen, sicherzustellen, dass Berufsbildungslehrer, Arbeitgeber, Führungskräfte und Arbeitnehmer sich der neuen Ressourcen bewusst und sicher im Umgang mit ihnen sind, um die Benutzer bei ihren Remote-Arbeitsbemühungen zu unterstützen.

Das In-service Training Programm wird auch aktuelle Lernmaterialien zu den sich abzeichnenden Trends auf dem europäischen Arbeitsmarkt bereitstellen, wie z. B. die Digitalisierung und Automatisierung einiger Arbeitsaufgaben, Fortschritte im Bereich des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz usw. Es ist wichtig, dass die Tutoren für die berufliche Weiterbildung diese sich abzeichnenden Trends kennen, damit sie informiert sind und Arbeitgebern und Arbeitnehmern genaue Hinweise geben können, wie sie ihre Karriere aus der Ferne zukunftssicher machen können. Daher wird das Berufsbildungsprogramm auch einige einfache Fallstudien darüber enthalten, wie Remote Working in der Vergangenheit für viele Unternehmen und Arbeitnehmer erfolgreich funktioniert hat. In Zusammenarbeit mit den Forschungskontrollgruppen werden die Partner Einführungsmaterialien für den Test und die Validierung präsentieren, bevor sie in das Abschlussschulungsmaterial einfließen.

Der Prozess wird auch neue Remote-Arbeitsumgebungen im Internet untersuchen und die verschiedenen Rollen von Lehrkräften und Support-Mitarbeitern in diesen Umgebungen untersuchen. Das vorgeschlagene neue selbstgesteuerte Remote-Working-Toolkit wird potenziell eine breite Palette neuer Remote-Bildungsumgebungen in den Lernprozess einbringen, und die Partner müssen sicherstellen, dass alle Pädagogen und Tutoren mit den neuen Ressourcen in nicht-traditionellen Lernumgebungen vertraut sind.

Diese Ressource wird bis Ende Februar 2022 verfügbar sein.